FAZ plus ArtikelPandemie und Kinderehen

„Corona ist schuld an meiner Ehe“

Von Tim Niendorf, Dhaka
28.04.2022
, 15:51
Ihre Träume hat sie aufgegeben: Sawla Akter lebt jetzt mit ihrem Mann neben ihren Schwiegereltern.
Afsana und Sawla Akter wollten Ärztinnen werden. Doch als die Corona-Pandemie kam, wurden sie jung verheiratet, wie so viele Mädchen weltweit. Nun heißt es für sie: Haushalt statt Hausaufgaben.
ANZEIGE

Es ist noch nicht lange her, da durfte Afsana Akter das sein, was sie war: halb Kind, halb Jugendliche. Sie ging zur Schule, traf dort ihre Freundinnen und genoss die gemeinsamen Momente, die das Leben in ihrem Slum in Dhaka, der Hauptstadt Bangladeschs, für ein paar Au­genblicke in den Hintergrund rückten. Vor allem an Kanamachi („blinde Fliege“) denkt sie gern zurück.

Bei diesem Spiel, das in ih­rer Heimat weit verbreitet ist und dem deutschen Pendant „Blindekuh“ äh­nelt, werden einem Kind die Augen verbunden. Die „blinde Fliege“ muss die Freunde, die um einen herumstehen, fangen, wobei diese den Kreis immer mehr weiten, um zu entkommen. Hat die „blinde Fliege“ jemanden erwischt und den Na­men des Gefangenen erraten, wird dieser selbst zur Kanamachi, und der Fänger ist erlöst.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Niendorf, Tim
Tim Niendorf
Politikredakteur.
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
Automarkt
Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
50Plus
Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige
AvD
Pannenhilfe und Schutz seit 1899
Kapitalanlage
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
ANZEIGE