Wiedereröffnung in NRW

Lange Schlange um Mitternacht vor Kölner Fitnessstudio

11.05.2020
, 13:25
In Nordrhein-Westfalen haben die ersten Fitnessstudios unter strengen Auflagen wiedereröffnet. Vor einem Kölner Studio harrten 150 Sportlerinnen und Sportler bis in die Nacht aus, um wieder an die Geräte zu dürfen.

In Nordrhein-Westfalen haben nach ihrer Corona-Pause in der Nacht zu Montag die ersten Fitnessstudios wiedereröffnet. Ganz kurz nach Mitternacht wurden etwa im Kölner Stadtteil Kalk die ersten Sportler wieder an die Geräte gelassen. Die Kette McFit sperrte dort ebenso wie an anderen Standorten in NRW um 0.01 Uhr die Türen auf. „Ich glaube, das haben alle herbeigesehnt“, sagte McFit-Gründer Rainer Schaller. Er betonte zugleich, dass es wichtig sei, die von der Politik vorgegeben Auflagen einzuhalten.

Nach Angaben des Kölner Stadtanzeigers wurde vor allem vor einem Studio im Stadtteil Kalk die Wiedereröffnung herbeigesehnt. Etwa 150 Menschen hätten in einer langen Schlange vor dem Eingang ausgeharrt, um Mitternacht wurde ein Countdown heruntergezählt und den Trainingsgästen ein roter Teppich ausgerollt.

NRW hatte in der vergangenen Woche den Weg für eine Wiedereröffnung der Fitnessstudios am Montag freigemacht. Es gelten aber strenge Auflagen: Zwischen den genutzten Geräten muss genügend Abstand sein, die Duschen bleiben geschlossen und die Sportlerinnen und Sportler sind angehalten, ihr Training auf maximal 60 Minuten zu begrenzen.

Quelle: sreu./dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot