Spanisches Königshaus

Mögliches Treffen von Felipe und Juan Carlos in Madrid

16.05.2022
, 16:33
2018 sah das Verhältnis noch anders aus: Inzwischen haben sich König Felipe und sein Vater zwei Jahre nicht gesehen.
Zwischen dem spanischen König und seinem Vater, der nach Korruptionsvorwürfen im Exil lebt, gibt es erste Annäherungsversuche. Offenbar haben die beiden ein Wiedersehen vereinbart.
ANZEIGE

Felipe und Juan Carlos telefonieren wieder – so nahe kamen sich der König Felipe VI. und sein Vater Juan Carlos seit mehr als zwei Jahren nicht mehr. Der spanische Monarch war in Abu Dhabi zu einem Kondolenzbesuch nach dem Tod des Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate Chalifa bin Sajid gereist.

Nach Abu Dhabi hat sich Juan Carlos im August 2020 ins freiwillige Exil zurückgezogen, nachdem sich die Korruptionsvorwürfe gegen ihn gehäuft hatten. Doch statt sich zu treffen, telefonierte Felipe nur kurz vor dem Abflug mit seinem Vater, den seine beiden Töchter regelmäßig besuchen. Sie vereinbarten laut Medienberichten, dass sie sich in Madrid wiedersehen würden.

ANZEIGE

Nach unbestätigten Informationen des Senders Onda Cero könnte Juan Carlos schon am nächsten Wochenende zur Regatta ins nordspanische Sanxenxo reisen und einen Abstecher nach Madrid machen. Unklar war, ob er im Zarzuela-Palast übernachtet, in dem er jahrzehntelang lebte. Die spanische Justiz hat inzwischen die Ermittlungen gegen den emeritierten König eingestellt, gegen den jedoch in London ein Gerichtsverfahren eröffnet wurde. Felipe hatte er versprochen, seine Heimat nur noch zu besuchen, sich aber dort nicht mehr niederzulassen.

Quelle: hcr.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
Automarkt
Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
50Plus
Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige
ANZEIGE