FAZ plus ArtikelBritney Spears und ihr Vormund

Warum darf Britney nicht selbst entscheiden?

Von Christiane Heil, Los Angeles
21.08.2020
, 12:31
Britney Spears in Los Angeles 2019
Britney Spears ist ein Weltstar – und darf seit Jahren kaum noch etwas selbst entscheiden. Obwohl es ihr offenbar gut geht, wird ihr Vater weiterhin ihr Vormund bleiben. Gegen ihren Willen.
ANZEIGE

Wie O. J. Simpsons Flucht in einem weißen Ford Bronco oder Hugh Grants Rendezvous mit einer Prostituierten gehört der rasierte Schädel von Britney Spears in Los Angeles längst zur Folklore. Nach der Trennung von ihrem Ehemann Kevin Federline setzte sich die Pop-Prinzessin 2007 ins Auto, fuhr zu einem Friseursalon nach Tarzana und zog den Rasierer über die Kopfhaut. Dutzende Paparazzi fotografierten die bizarre Szene durchs Fenster. Einige Tage später ging die Sängerin mit einem Regenschirm auf den Wagen eines Fotografen los, bevor sie sich nach zwei abgebrochenen Therapien ein weiteres Mal in eine Entzugsklinik bringen ließ. „Ich hatte damals viele Probleme mit den Kindern und Kevin. Er hatte mich gerade verlassen, und ich war am Boden zerstört“, sagte Spears später. „Die Leute meinten, ich würde verrückt, aber viele rasieren sich den Kopf. Ich habe ein bisschen rebelliert, fühlte mich frei und wollte einige Dinge abschütteln, die gerade passiert waren.“

ANZEIGE

Der Befreiungsschlag gelang nicht. Im Gegenteil. Fast 13 Jahre nach der aufsehenerregenden Schädelrasur steht Spears weiter unter Betreuung. Die Achtunddreißigjährige, mit mehr als 100 Millionen verkauften Tonträgern eine der erfolgreichsten Sängerinnen in den Vereinigten Staaten, darf weder über Verträge und Vermögen noch über medizinische Behandlungen selbst entscheiden. So hat es ein Gericht angeordnet. Am Mittwoch hat die Richterin Brenda Penny das in Hollywood einzigartige Arrangement wieder einmal verlängert – trotz des Antrags der Sängerin, ihrem Vater Jamie Spears die Vormundschaft nicht weiter zu übertragen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE