In Blutverschmiertem Telegramm

Haarlocke von Abraham Lincoln für mehr als 80.000 versteigert

Aktualisiert am 13.09.2020
 - 17:34
Echte Locke: Das post mortem abgeschnittene Haar Abraham Lincolns wurde für mehr als 80.000 Dollar versteigert.
Diese Locke ist wertvoll: Das Haar des früheren amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln ist zu einem hohen Preis versteigert worden.

Eine Haarlocke des früheren amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln ist für 81.125 Dollar (rund 68.500 Euro) versteigert worden. Die fünf Zentimeter lange Strähne sei ihm nach dem Attentat auf ihn im Jahr 1865 bei der Obduktion abgeschnitten worden, teilte das Auktionshaus RR Auction mit. Versteigert wurde sie gemeinsam mit einem blutverschmierten Telegramm, in das sie eingewickelt war. Darüber, wer Lincolns Haare erwarb, wurden keine Angaben gemacht.

Lyman Beecher Todd, ein Cousin der Lincoln-Witwe Mary Todd Lincoln, bekam laut dem Auktionshaus die Haarlocke bei der Obduktion und legte sie in das Telegramm, weil er gerade kein anderes Behältnis zu Hand hatte. Dass das Haar auch wirklich von Lincoln stamme, sei gesichert, hieß es. Zuletzt wurde es 1999 versteigert.

Quelle: AP
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot