FAZ plus ArtikelHunde spüren Coronavirus auf

„Sie erschnüffeln das in Sekunden“

Von Matthias Wyssuwa
01.10.2020
, 06:50
Am Flughafen in Helsinki sollen Hunde erschnüffeln, ob Passagiere mit dem Coronavirus infiziert sind. Tierärztin Anna Hielm-Björkman erzählt im Interview, wie das funktioniert.

Frau Anna Hielm-Björkman, Sie sind als Tiermedizinerin an der Universität Helsinki verantwortlich für einen einzigartigen Test, der seit vergangener Woche am Flughafen der finnischen Hauptstadt stattfindet: Sie haben dort Hunde im Einsatz, die mit dem Coronavirus infizierte Passagiere erschnüffeln sollen. Wie läuft es?

Wir haben zwei Hunde im Einsatz, die Corona erschnüffeln, und zwei weitere Hunde, die noch an die Umgebung gewöhnt werden, an die Geräusche und Gerüche dort. Wir müssen sichergehen, dass sie sich dort wohl fühlen und arbeiten können wie vorher im Labor. Die anderen beiden arbeiten schon seit fünf Tagen und haben etwa 500 negative und fünf positive Befunde erschnüffelt. Die Hunde haben da klare Signale gegeben, deshalb sind wir auch nicht unsicher, was die Ergebnisse angeht.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Matthias Wyssuwa - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Matthias Wyssuwa
Politischer Korrespondent für Norddeutschland und Skandinavien mit Sitz in Hamburg.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot