FAZ plus ArtikelFrauen im Krieg

Was heißt Soldatin auf Ukrainisch?

Von Gerhard Gnauck
24.05.2022
, 14:52
Frauen im Krieg sind immer noch ein seltenes Bild. (Symbolbild)
Verzweifelt, aber entschlossen: Auch Frauen melden sich zu den Streitkräften, um gegen die russische Aggression zu kämpfen, viele davon sind jung und gebildet. Unser Autor hat mit dreien von ihnen gesprochen.
ANZEIGE

Ja, „die Marschflugkörper kann man sehen, wenn sie nachts herangeflogen kommen. Dann sieht man einen glühenden Streifen am Himmel. Ein schönes Bild ist das. Man sieht auch, wenn unsere Luftabwehr sie abschießt. Dann sprühen die Funken im Dunkeln.“

Es ist ein ungewöhnliches Gespräch: über die ästhetische Seite des Krieges, den Russland gegen die Ukraine führt. Ungewöhnlich auch, weil Anastasija Poludenna, die Gesprächspartnerin, eine junge Frau von 24 Jahren und noch dazu Musikerin ist. In normalen Zeiten würde man sich mit ihr über andere beeindruckende Bilder unterhalten und nicht über „geflügelte Raketen“ (wie die Marschflugkörper im Ukrainischen heißen).

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Gnauck, Gerhard
Gerhard Gnauck
Politischer Korrespondent für Polen, die Ukraine, Estland, Lettland und Litauen mit Sitz in Warschau.
Twitter
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
Automarkt
Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
50Plus
Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige
ANZEIGE