<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>

Lacht doch mal!

Von PHILIP EPPELSHEIM und ANDREAS NEFZGER
Illustration: Torsten Wolber

18.11.2019 · Ob Kriminalität, Flüchtlinge oder Wohlstand: Die Lage entwickelt sich besser, als es in der Debatte den Eindruck macht. Warum nur jammern die Deutschen so viel?

E s wird alles immer schlimmer? Keineswegs. Schon klar, wer etwas sucht, worüber er sich aufregen kann, wird schnell fündig. Die Zahl der jährlich auf deutschen Autobahnen gemeldeten Staus hat sich seit 2010 vervierfacht, auf zuletzt fast eine Dreiviertelmillion. Auch dass Polkappen und Gletscher schmelzen, lässt sich nur schwer gut finden. Aber an positiven Entwicklungen mangelt es nicht. Wurde 2005 hierzulande noch mehr als jede zweite Ehe geschieden, war es zuletzt nur noch jede dritte. Hat eine deutsche Frau 2005 im Schnitt noch 1,34 Kinder zur Welt gebracht, sind es inzwischen 1,57. Beträchtlich gestiegen ist seitdem auch die Zahl der Menschen mit einem Smartphone (auf mehr als 80 Prozent), die Zahl der Internetnutzer (auf 84 Prozent) und die Zahl der Deutschen mit Abitur (auf 33 Prozent). Sogar die Lebenserwartung hat noch weiter zugelegt, auf 80,64 Jahre.

Über jede dieser Entwicklungen ließen sich erbauliche Geschichten über zufriedene Menschen erzählen, die in einem wunderbaren Land leben. Und doch macht die öffentliche Debatte den Eindruck, als hätten die Deutschen den Blues. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sprach zum Jahrestag des Mauerfalls von „Mauern aus Wut und Hass, Mauern der Sprachlosigkeit und der Entfremdung“. Bundeskanzlerin Angela Merkel mahnte zum selben Anlass das Volk, alles in seiner Macht Stehende zu tun, „um Freiheit und Demokratie, Menschenwürde und Rechtsstaatlichkeit zu verteidigen“. Und die Wähler in Brandenburg, Sachsen und Thüringen stimmten zu einem Viertel für die AfD, in deren Augen das Land gerade vor die Hunde geht.

Illustration: Jan Bazing

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  im F.A.Z. Digitalpaket

: Aktion

18.11.2019
Quelle: F.A.Z. Woche

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.