FAZ plus ArtikelLärm im Büro

Zu laut zum Denken – was tun?

Von Josefine Janert
05.07.2022
, 11:01
Mit den richtigen Kopfhörern kann man sich im Großraumbüro ein wenig Ruhe verschaffen.
So schön leise war’s im Homeoffice! Viele Menschen sind durch die Arbeit zu Hause sogar noch lärmempfindlicher geworden und leiden unter dem Lärm der Kollegen. Was macht Geräusche im Großraumbüro erträglicher?
ANZEIGE

Die Klimaanlage summt, das Chatprogramm macht „pling“. Zwei Kol­legen erzählen vom Wochenende, von der Kaffeeküche her rattert es, als der Kapselkaffee in eine Tasse läuft. So oder so ähnlich klingen deutsche Büros oft wieder, seitdem die Corona-Regeln gelockert wurden und die Menschen zumindest teilweise zur Präsenzarbeit zurückgekehrt sind. Konzentration? Manchmal schwierig!

Wenn es darum geht, die heiß umkämpften Fachkräfte an sich zu binden, werden Unternehmen künftig wohl auch mit dem Geräuschpegel punkten. Wie sie diesen möglichst niedrig halten können, darüber berät sie zum Beispiel der Ingenieur Christian Burkhart. Er ist Mitinhaber des Akustikbüros „Schwartzenberger und Burkhart“ mit Hauptsitz im oberbayerischen Pöcking, das verschiedene Bauvorhaben begleitet. Der Fachmann verweist auf diverse Studien, die belegen: Ist die Akustik in einem Büro gut, fühlen sich die Mitarbeiter wohl, leisten mehr und sind seltener krank.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Stellenmarkt
Jobs für Fach- und Führungskräfte finden
Zertifikate
Alle exklusiven Zertifikate im Überblick
Englischkurs
Lernen Sie Englisch
Limousine
Finden Sie hier Ihre Limousine
Notebooks
Convertible-Notebooks im Test
ANZEIGE