<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
FAZ plus ArtikelBeruflicher Aufstieg

Was Macht mit uns macht

Von Ursula Kals
 - 14:20
Verändert beruflicher Aufstieg den Charakter? „Jeder kann gut oder böse werden“, sagen Experten. (Symbolbild)

In den Chefetagen ist die Luft dünn und reicht nur für wenige. Was macht Macht mit einem Menschen? Psychologieprofessor Dacher Keltner forscht dazu in Berkeley. Eines seiner Experimente: Drei zufällig ausgewählte Probanden werden ebenso zufällig in einen „Manager“ und zwei „Mitarbeiter“ eingeteilt. Das Team soll Uni-Richtlinien erstellen. Nach einer Zeit wird ein Teller mit vier Stücken Schokolade gereicht. Wer nimmt das überzählige Stück? Mit einer deutlichen statistischen Signifikanz genehmigt sich das der „Manager“.

Wer bestimmen darf, anderen sagen darf, wo es langgeht, wer Verantwortung übernimmt, der ist nicht mehr derjenige, der er vorher war. Bleibt er moralisch integer, oder wird er gar korrupt? Sicher nicht, wenn er oder sie einen geradlinigen Charakter hat – das liegt doch auf der Hand. So einfach ist die Sache aber nicht. „Natürlich ist es hilfreich, wenn man über eine höhere Selbstreflexion verfügt als andere. Aber ich denke nicht, dass das eine Charakterfrage ist“, sagt Marion Schenk. Die Psychologin ist Geschäftsführerin des „Systemischen Instituts für Führung und Beratung“ in Berlin und wundert sich darüber, dass die Frage, ob und wie Macht jemanden verändert, nicht konsequenter in klassischen Führungskräfteentwicklungsprogrammen thematisiert wird. „Das ist leider ein Tabu, dabei gibt es das Phänomen des Machtmissbrauchs, es wird aber nicht angesprochen, wie man den verhindert.“

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

FAZ.NET komplett

: 65% günstiger

F.A.Z. Woche digital

F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.Z.
Ursula Kals - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Ursula Kals
Redakteurin in der Wirtschaft, zuständig für „Jugend schreibt“.
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenAufstiegStanford

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.