FAZ plus ArtikelGeringfügig Beschäftigte

Ist der Minijob ein Auslaufmodell?

Von Britta Beeger
23.06.2021
, 17:14
Gerade in der Gastronomie sind viele Minijobs im Zuge der Krise weggefallen.
Corona hat es gezeigt: 450-Euro-Jobs sind nicht krisenfest. Eine Studie plädiert für eine Reform – mehrere Parteien unterstützen das.

Für Angelika Schäfer kam die Corona-Krise zum ungünstigsten Zeitpunkt. Anfang vergangenen Jahres hatte sie gerade ihren Master in Kunstgeschichte an der Uni Frankfurt abgeschlossen, war auf Jobsuche, hatte ein bisschen was gespart und einen Minijob in einem kleinen Museum. Diesen verlor sie mit dem ersten Lockdown allerdings. Plötzlich hatte sie quasi kein Einkommen mehr und musste Hartz IV beantragen.

„Das hat sich wie ein Scheitern anfühlt“, erzählt sie. Und es dauerte: Das Jobcenter wollte erst Nachweise, dass ihr Mitbewohner nicht ihr Partner ist. Seit dem Winter hat sie eine feste Stelle. „Aber zwischenzeitlich wusste ich nicht, ob ich meine Miete noch bezahlen kann.“

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

: Wir feiern 3 Jahre F+

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Beeger, Britta
Britta Beeger
Redakteurin in der Wirtschaft.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot