FAZ plus ArtikelNach dem Abitur

Wie finde ich die passende Hochschule?

Von Lisa Kuner
17.12.2019
, 21:46
Uni oder Fachhochschule? Elite oder nicht? Sich für den richtigen Studienort zu entscheiden ist schwer. Dabei kann er das künftige Leben prägen.

Mehr als 400 Hochschulen gibt es in Deutschland. Darunter sind Fachhochschulen, Universitäten, Kunsthochschulen, Verwaltungsfachhochschulen und theologische und pädagogische Hochschulen. Unzählige Rankings wollen erklären, nach dem Besuch welcher Hochschule man am besten verdient, welche Studentenstadt die hippste ist und wo das Leben als Studierender am meisten Spaß macht. Es gibt ganz schön viel Auswahl, und die vielen, teils widersprüchlichen Infos machen die Materie ziemlich unübersichtlich. Kein Wunder, dass Schulabsolventen und ihre Eltern sich häufig fragen: Wie findet man bloß die richtige Hochschule, und was kann bei der Entscheidung helfen?

Eine objektiv beste Hochschule gebe es nicht, sagt Frank Ziegele, Geschäftsführer des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE). „Es gibt immer nur die beste Uni für mich.“ Die Hochschulwahl sei eine höchst individuelle Sache. „Man sollte nicht eine Hochschule wählen, sondern sich für ein Studienfach entscheiden“, ergänzt Christian Tauch, Leiter des Arbeitsbereichs Bildung der Hochschulrektorenkonferenz. Der gute Ruf einer Hochschule sollte nicht das entscheidende Kriterium sein. Deutschland unterscheide sich hier zum Beispiel von den Vereinigten Staaten, wo es zwar viele Hochschulen gebe, aber nur wenige sehr gute Forschungsuniversitäten. „Die deutsche Hochschullandschaft ist homogener, und die Qualitätsunterschiede zwischen den einzelnen Hochschulen sind geringer“, sagt Tauch.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot