FAZ plus ArtikelJobs aus der Ferne

Wohnung in London, Arbeit in Berlin

Von Sarah Huemer
07.10.2021
, 09:51
Der Technik sei Dank: Immer mehr Unternehmen stellen Menschen aus anderen Ländern ein. Das Internet macht es möglich.
Eine spanische Designerin, ein indischer IT-Techniker: Unternehmen stellen Mitarbeiter im Ausland gegen den berühmt-berüchtigten Fachkräftemangel ein. Was das für Vor- und Nachteile bringt – und wie es überhaupt funktioniert.
ANZEIGE

Montag, 9 Uhr. Michael drückt auf den Startknopf seines Computers, der Arbeitstag beginnt. Seit vier Monaten hat der 31-Jährige einen neuen Job, im Marketingteam eines Berliner Start-ups. Doch sein Arbeitsplatz befindet sich nicht etwa im deutschen Hauptquartier. Nein. Michael erledigt seinen Job aus fast tausend Kilometer Entfernung, in seiner Wohnung im Westen Londons. Ein kleiner WLAN-Router im Eck hat ihm den Umzug erspart.

Immer mehr Unternehmen weiten bei der Suche nach Mitarbeitern den Radius aus. Qualifiziertes Personal ist rar am Arbeitsmarkt – Stichwort Fachkräftemangel. Doch ein paar Mausklicks könnten reichen, und die freie Stelle ist besetzt. Online-Agenturen wie MINT Talents oder WorkMotion sollen es Unternehmen leicht machen, ortsunabhängige Fachkräfte wie Michael anzustellen – egal, ob sie in Italien, Argentinien oder Indien leben. „Die Welt ist flach“, hat der amerikanische Journalist Thomas Friedman geschrieben. Die Digitalisierung ermögliche es, dass alle Menschen mit Internetanschluss am globalen Arbeitsmarkt und am Warenaustausch teilnehmen, so die These. Aber kann man die Ländergrenzen tatsächlich so einfach ausradieren?

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Huemer, Sarah
Sarah Huemer
Redakteurin im Ressort „Wert“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Stellenmarkt
Jobs für Fach- und Führungskräfte finden
Zertifikate
Alle exklusiven Zertifikate im Überblick
Englischkurs
Lernen Sie Englisch
Limousine
Finden Sie hier Ihre Limousine
Notebooks
Convertible-Notebooks im Test
ANZEIGE