Berufswunsch von Schülern

Die Polizei bleibt der Favorit

30.04.2021
, 11:29
Die Beliebtheit des öffentlichen Sektors ist im Vergleich zum vergangenen Jahr noch einmal deutlich gestiegen. Den größten Sprung nach oben machten im Gesamtranking die Helios-Kliniken.

Alljährlich befragt das Marktforschungsinstitut Trendence für seine Studie „Schülerbarometer“ junge Menschen, wo sie sich am ehesten bewerben würden. Auch in diesem Jahr kommt die Polizei auf Platz eins, gefolgt von der Bundeswehr. Dahinter reihen sich mit Daimler, BMW und Porsche drei Autohersteller ein.

Sportartikelproduzent Adidas – im vergangenen Jahr noch auf Platz drei – rutschte auf den sechsten Rang ab. Einen besonders großen Sprung machten die Helios-Kliniken: 2020 im Gesamtranking noch auf Platz 87 kommt das Unternehmen nun auf Rang 13.

Befragt wurden von Oktober 2020 bis Januar 2021 insgesamt 25.010 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 bis 13. Ihr Durchschnittsalter war 16,5 Jahre. Die Ergebnisse lagen der F.A.Z. vorab vor. Die Beliebtheit von Arbeitgebern des öffentlichen Sektors ist im Vergleich zu 2020 ein weiteres Mal um 12,3 Prozent gestiegen. Insgesamt kommt der Bereich bei der Frage nach den Top-3-Arbeitgebern nun auf 43,8 Prozent unter allen Teilnehmern. Es folgen Autobranche und Handel.

Wenig verwunderlich suchen die Befragten vor allem im Internet nach potentiellen Arbeitgebern und Berufswegen. Zumeist nutzen sie hierfür das Smartphone (76,7 Prozent nach 67,2 Prozent im Jahr 2020) und hierüber gerade auch Soziale Medien. 52,4 Prozent gaben beispielsweise an, über Instagram mit potentiellen Arbeitgebern in Kontakt zu kommen. Über die Berufsberatung an ihrer Schule informierten sich in den vergangenen 12 Monaten der Studie zufolge insgesamt 53,6 Prozent der Befragten. Dahinter folgen mit 44,7 Prozent Praktika und/oder Ferienjobs.

Quelle: bfch. / FAZ.NET
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot