<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
FAZ plus ArtikelGesundheitsrisiko Raumfahrt

Das All ist kein Kurort

Von Hildegard Kaulen
Aktualisiert am 18.04.2019
 - 17:58
Scott Kelly bei einem Außeneinsatz auf der ISS am 6. November 2015. Der „Weltraumspaziergang“ dauerte fast acht Stunden und diente Wartungs- und Reparaturarbeiten. zur Bildergalerie
Für die Raumfahrerträume zum Mars ist das ein ordentlicher Dämpfer: Lange Aufenthalte jenseits der Erde hinterlassen im Körper ihre Spuren, wie eine einmalige Studie der Nasa zeigt.

Bevor sich Menschen in ein paar Jahren auf die lange Reise zum Mars begeben können, muss geklärt werden, was der zwei- bis dreijährige Aufenthalt im All für die Gesundheit der Astronauten bedeuten würde. Niemand sollte den roten Planeten krank oder handlungsunfähig erreichen oder nicht mehr in der Lage sein, zur Erde zurückzukehren. Zwar sind bisher schon 559 Menschen ins All geflogen und in guter Gesundheit heimgekehrt, aber nur acht von ihnen waren länger als dreihundert Tage im All. Das entspricht ungefähr der Zeit, die nötig wäre, um zum Mars zu gelangen – den Rückweg ausgenommen. Es fehlen also Daten über die gesundheitlichen Auswirkungen längerer Aufenthalte im All.

Die Schwerelosigkeit, die kosmische Strahlung, die Isolation, die gestörte innere Uhr, der verminderte Sauerstoffpartialdruck im Blut, die Geräuschkulisse und die psychische Belastungen des strapaziösen Einsatzes stellen erhebliche Risiken dar, die bei einer Mission zum Mars wegen der größeren Distanz noch verschärft wären. Es ist bislang auch wenig darüber bekannt, wie sich diese Belastungen auf die Integrität des Erbguts und der Proteinausstattung auswirken. Wie krebserregend ist die kosmische Strahlung über längere Zeit? Welche epigenetischen Veränderungen treten auf, und wie stabil sind sie?

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  im F.A.Z. Digitalpaket

: Aktion

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.