<iframe src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
FAZ plus ArtikelReich durch Rohstoffe

Diese Frau ist Afghanistans Zukunft

Von Marco Seliger
 - 17:08
zur Bildergalerie

Diana Afzali ist Afghanistans Zukunft. Sie trägt eine schwarze Hose, Jeanshemd und ein Kopftuch, das sie locker gebunden hat. Während sie redet, rutscht es immer wieder zurück und lässt ihre braunen Haare hervortreten. Obwohl mehrere Männer im Raum sitzen, korrigiert sie den Sitz des Tuchs allenfalls nachlässig. Diana Afzali entspricht nicht dem Klischee von der unterdrückten und entrechteten afghanischen Frau. Sie ist selbstbewusst und gebildet – und eine der ersten Geologinnen ihres Landes.

Wie selbstverständlich ist sie in eine Männerdomäne eingedrungen, und der Mut, mit dem sie durch ihr junges Leben geht, äußert sich in Aussagen, die in Afghanistan gefährlich sein können. „Es bricht mir das Herz, wenn ich sehe, wie wenig wir aus unseren Möglichkeiten machen, weil es zu viele alte Männer gibt, die nur die Hand aufhalten.“ Das ist einer dieser Sätze. Ein anderer lautet: „Wenn ich die Macht hätte, dann würde ich die vielen unfähigen, unnützen und ungebildeten Leute aus dem Bergbauministerium hinauswerfen. Sie blockieren die Zukunft unseres Landes.“

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

FAZ.NET komplett

: Neu

F.A.Z. Digital

F.A.Z. Premium

Quelle: F.A.Z. Quarterly
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenAfghanistanTalibanKabulGoldDollarRohstoffDeutsche Gesellschaft für Internationale ZusammenarbeitMänner