FAZ plus ArtikelAbhängigkeit von Russland

Es ist Zeit für eine transatlantische Technologieallianz

Von Daniel S. Hamilton
02.07.2022
, 12:06
Cluster zur Energiegewinnung: Windräder in Marsberg
Der Krieg gegen die Ukraine hat wieder einmal gezeigt, wie gefährlich die Abhängigkeit von Russland im Energiesektor ist. Die Lösung könnte eine transatlantische Allianz sein, die auch die Energiewende vorantreibt. Ein Gastbeitrag.
ANZEIGE

In dieser Woche sind Präsident Joe Biden und die europäischen Staats- und Regierungschefs zu einer Reihe von Gipfeltreffen zusammengekommen, um ihre bemerkenswerte Einigkeit gegenüber den unablässigen Aggressionen des russischen Präsidenten Wladimir Putin Nachdruck zu verleihen. Dabei erörterten sie auch die Eindämmung von steigenden Kraftstoffpreisen sowie die Befreiung der Europäer aus ihrer Abhängigkeit von Russland mithilfe der Energiewende.

Am besten lassen sich diese Probleme angehen, indem Innovationen im Energiesektor in den Mittelpunkt der Partnerschaft gestellt werden. Es gilt das vor einem Jahr gegebene Versprechen einzulösen, saubere Technologien zu priorisieren. Hierzu sagte die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, dass die Allianz fortan auch „bahnbrechende Technologien und erstaunliche Innovationen“ ermöglichen werde, „um wettbewerbsfähig zu bleiben“.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Sprachkurs
Lernen Sie Englisch
Kapitalanlage
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
Automarkt
Top-Gebrauchtwagen mit Garantie
Gasvergleich
Gas vergleichen und sparen
Zertifikate
Ihre Weiterbildung im Compliance Management
ANZEIGE