FAZ plus ArtikelGroßbritannien

Verdient Tony Blair den Titel „Sir“?

Von Jochen Buchsteiner, London
16.01.2022
, 09:14
Der ehemalige Premierminister von Großbritannien, Tony Blair, im Juni 2021.
Dem früheren britischen Premier soll der Hosenbandorden verliehen werden. Die Aufregung ist groß – nicht nur bei ihm.
ANZEIGE

Als Winston Churchill nach dem Zweiten Weltkrieg der angesehene „Most Noble Order of the Garter“ (Hosenbandorden) verliehen werden sollte, lehnte er ab. Die Briten hatten ihn kurz zuvor als Premierminister abgewählt, und Churchill sagte: „Wie kann ich vom König den Hosenbandorden annehmen, wenn mir die Leute gerade den Fußtrittorden verpasst haben?“ Acht Jahre später, als er zurück im Amt war, nahm er ihn dann doch noch an.

Auch die Hosenbandordensgeschichte Tony Blairs – britischer Premierminister von 1997 bis 2007 – nahm einen kleinen Umweg. Seine Amtsvorgänger hatten ihn jeweils relativ kurz nach ihrem Ausscheiden erhalten. Blair musste warten. 14 Jahre lang. Manche fragten schon, ob die Queen mit dem Mann eine so große Rechnung offen habe, dass er gar nicht mehr an die Reihe komme. Doch zu diesem Jahreswechsel hatte sie ein Einsehen. Kurz vor Neujahr wurde bekannt, dass auch Blair in den Orden aufgenommen wird, was dieser in einer Erklärung, ganz ohne Untertöne, als „immense Ehre“ bezeichnete.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Jochen Buchsteiner - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Jochen Buchsteiner
Politischer Korrespondent in London.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Sprachkurs
Lernen Sie Englisch
Kapitalanlage
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
Automarkt
Top-Gebrauchtwagen mit Garantie
ANZEIGE