FAZ plus ArtikelHoffnung unter Palästinensern

Ist das Werben um Biden erfolgreich?

Von Jochen Stahnke, Ramallah
27.11.2020
, 12:59
Palästinenser, die in Israel in Haft sind, bekommen von der palästinensischen Regierung eine Rente. Um Biden zu gefallen, zeigt sich Ramallah nun offen für eine Reform der umstrittenen Zahlungen – und könnte so den Rückhalt im Volk verlieren.

In Ramallah hallen nach dem Wahlsieg von Joe Biden Seufzer der Erleichterung durch die Amtsräume der palästinensischen Regierung. „Sogar die Ozonschicht atmet auf, dass Trump weg ist“, sagt Ahmed Majdalani, Minister für Soziales und enger Verwandter des Präsidenten Mahmud Abbas. „Die Palästinenser haben am meisten gelitten unter Trump“, behauptet Majdalani in seinem Büro.

Er spricht von guten Beziehungen, die man zur Demokratischen Partei in Amerika stets unterhalten habe. Biden habe eine „sachkundige Mannschaft“ zusammengestellt, die sich im Nahen Osten nicht mehr einarbeiten müsse.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Stahnke, Jochen
Jochen Stahnke
Politischer Korrespondent für Israel, die Palästinensergebiete und Jordanien mit Sitz in Tel Aviv.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot