Irak

Zahlreiche Tote bei Gefängnisausbruch

09.05.2015
, 12:49
Dutzende verurteilte Terroristen sind bei einer Gefängnisrevolte nördlich von Bagdad aus der Haft entkommen. Polizei und Sicherheitspersonal waren machtlos.

Im Irak sind bei einem Gefängnisausbruch nach Behördenangaben zehn Polizisten und acht Häftlinge getötet worden. Dutzende Insassen seien aus der Anstalt etwa 80 Kilometer nordöstlich von Bagdad entkommen, sagte der Vorsitzende des Sicherheitsausschusses der Provinz Dijala, Sejjid Sadik Al Husseini. In dem Gefängnis saßen demnach 300 Häftlinge ein, denen Terrortaten vorgeworfen werden.

Die Häftlinge hätten zunächst untereinander gekämpft, sagte ein Polizeivertreter, der namentlich nicht genannt werden wollte. Dann hätten sie plötzlich die Wächter angegriffen, ihnen die Waffen abgenommen und die Waffenkammer der Anstalt geplündert.

Die irakische Regierung hat mit einer ganzen Reihe von Sicherheitsproblemen zu kämpfen, allen voran dem Aufstand der radikalen Miliz Islamischer Staat (IS). Diese hatte große Teile des Irak und des benachbarten Syriens unter ihre Kontrolle gebracht und dort ein Terrorregime errichtet.

Quelle: Reuters
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Sprachkurs
Lernen Sie Englisch
Kapitalanlage
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
Automarkt
Top-Gebrauchtwagen mit Garantie
Gasvergleich
Gas vergleichen und sparen
Zertifikate
Ihre Weiterbildung im Compliance Management