Die FAZ.NET-Nachrichten-App
Kostenlos für iOS und Android
Sabotage an Nord Stream

Eine bekannte Gefahr

Von Peter Carstens, Thomas Gutschker, Friedrich Schmidt und Matthias Wyssuwa
28.09.2022
, 19:15
Schweißarbeiten: Rohre für Nord Stream 2 an Bord des Verlegschiffes „Audacia“ im November 2018 Bild: Picture Alliance
Seit Montag entweicht aus drei Lecks in den Pipelines Nord Stream 1 und 2 Gas in die Ostsee. Nun fragen sich alle: Wer hat die Pipelines sabotiert?

Der 8. November 2011 sollte ein großer Tag sein für die Gasversorgung in Europa. Viel politische Prominenz kam damals in Lubmin in Vorpommern zusammen, als Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem russischen Präsidenten Dmitrij Medwedjew den Gashahn für den ersten von zwei Leitungssträngen der Nord-Stream-Pipeline aufdrehte. Symbolisch zumindest. Sie lächelten einander an.

Um sie herum standen die Ministerpräsidenten Frankreichs und der Niederlande, François Fillon und Mark Rutte, EU-Energiekommissar Günther Oettinger, Erwin Sellering, der Ministerpräsident Mecklenburg-Vorpommerns, und, natürlich, Gerhard Schröder. Der hatte noch als Kanzler mit Wladimir Putin das Projekt auf den Weg gebracht. Merkel bezeichnete Nord Stream als ein Zeichen dafür, „dass wir auf eine sichere und belastbare Zusammenarbeit mit Russland in der Zukunft setzen“. Elf Jahre später liegen neben den Röhren von Nord Stream 1 auch jene von Nord Stream 2 am Boden der Ostsee. Und seit Montag strömt aus Lecks in beiden Pipelines das Gas ins Meer. Das geborstene Ende einer „belastbaren Zusammenarbeit“.

Quelle: F.A.Z.
Peter Carstens
Politischer Korrespondent in Berlin
Thomas Gutschker
Politischer Korrespondent für die Europäische Union, die Nato und die Benelux-Länder mit Sitz in Brüssel.
Friedrich Schmidt
Politischer Korrespondent für Russland und die GUS in Moskau.
Matthias Wyssuwa
Politischer Korrespondent für Norddeutschland und Skandinavien mit Sitz in Hamburg.
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Senior Business Analyst CRM (m/w/d)
SOKA-BAU, Urlaubs- und Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft
CEO B2B-Rohstoffhandel/-recycling (m/w/d)
über Rochus Mummert Executive Consultants GmbH
Koordinator*in für das Onkologische Zentrum am Campus Lübeck
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) (Master/Uni-Diplom) für statistische Analysen zur Unfallentwicklung
Bundesanstalt für Straßenwesen BAST
Verlagsangebot
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Lernen Sie Englisch
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
Gas vergleichen und sparen
Ihre Weiterbildung im Compliance Management