<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>

Der tiefe Riss

Von ELENA WITZECK
Aus Santiago de Chile
Foto: EPA

18. Februar 2020 · Chile galt lange als Vorbild Südamerikas. Vor vier Monaten änderte sich das. Seitdem ist die Gewalt auf der Straße eskaliert. Auf den Spuren der Wut und einer gespaltenen Gesellschaft.

Bevor die Stinktiere und die Guanakos um die Ecke biegen, kündigt sie ein warnendes Pfeifen an. Dann kommen sie hintereinander aus einer der Seitenstraßen der Avenida Libertador. Erst die Guanakos. So heißen die Wasserwerfer, weil sie wie die Lamaart aus den Anden spucken. Sie tragen die meisten Dellen davon. Dann die Stinktiere, die kleinen, schräg geschnittenen Mondfahrzeuge, aus deren lädierten Verschlägen es qualmt. Das sind die fiesesten, sagt Fabricio. Sie schießen Tränengaspatronen. Steht man daneben, kann sich das wie Erblinden und Ersticken zugleich anfühlen.  

Vor der Bar an der Plaza Italia, auf der jeden Abend demonstriert und ausgerückt wird, sitzen die Leute auf Plastikstühlen und trinken Michelada, ein Bier mit Salzkruste am Glasrand. Zwei Brasilianer und zwei Chilenen diskutieren, welche Regierung die faschistischere ist: Bolsonaros oder Piñeras? Jedes Mal, wenn eine Wagenkolonne hinter dem nutzlos gewordenen U-Bahn-Eingang hervorschießt, rufen sie- „Verschwindet, Unterdrücker“, und klopfen mit den Gläsern auf den Tisch. Wenn der Strahl der Guanakos sich nähert: „Was für eine Hitze! Wasser, Wasser, bitte.“ Dann landet ein Geschoss zwischen den Stühlen, und Uniformierte traben auf den Platz. Alle springen auf, drängen in die Bar, hinter ihnen fallen die Rollläden. Jetzt ist es düster in dem kleinen Raum. Dicht an dicht stehen Demonstranten und Passanten. Für einen Moment sagt keiner etwas.  

Auf dem Plaza Italia, der bei den Demonstranten Platz der Würde heißt, wird jeden Abend demonstriert.
Auf dem Plaza Italia, der bei den Demonstranten Platz der Würde heißt, wird jeden Abend demonstriert. Foto: Reuters

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

FAZ.NET komplett

: 65% günstiger

F.A.Z. Woche digital

F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

18.02.2020
Quelle: F.A.Z. Woche

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.