FAZ plus ArtikelRussische Truppenverlegung

An der Schwelle zum Krieg

Von Friedrich Schmidt und Gerhard Gnauck
08.04.2021
, 06:39
Russland provoziert mit Truppenverlegungen auf die Krim und in die Nähe der ukrainischen Grenze Kiew und die Partner im Westen. Welchen Plan verfolgt Moskau damit?

Panzer, Haubitzen und Raketenwerfer rollen durch Russland nach Westen. Die Reise geht auf Zügen und Lastwagen Richtung Grenze zur Ukraine und über die von Russland gebaute Brücke auf die annektierte Krim. Zu diesem Schluss sind nun Fachleute des russischen Rechercheprojekts Conflict Intelligence Team (CIT) gekommen.

Sie untersuchten die aus Autos oder an Bahngleisen gemachten Aufnahmen der Transporte, die seit einigen Wochen im Internet verbreitet werden. Das CIT ist in der Arbeit mit derlei Daten erfahren: Anhand von Online-Quellen hat es in Moskaus mal mehr, mal weniger verdeckten Kriegen auf den Tod russischer Soldaten in der Ukraine und in Syrien geschlossen, dort zudem auf die Bombardierung ziviler Ziele und den Einsatz geächteter Bomben.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt/ Schmidt, Friedrich
Friedrich Schmidt
Politischer Korrespondent für Russland und die GUS in Moskau.
Autorenporträt / Gnauck, Gerhard
Gerhard Gnauck
Politischer Korrespondent für Polen, die Ukraine, Estland, Lettland und Litauen mit Sitz in Warschau.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot