FAZ plus ArtikelSlowakische Regierungskrise

Poker in Pressburg

Von Stephan Löwenstein, Wien
12.08.2022
, 08:46
Im Parlament der Slowakischen Republik am 10. Mai 2022
Die slowakische Vier-Parteien-Koalition ist zerstritten in die Sommerpause gegangen. Nun läuft bis Ende August ein Ultimatum – und das Spiel mancher Protagonisten ist schwer zu durchschauen.
ANZEIGE

Es fällt schwer, sich den Sommer 2022 als Abkühlungsphase vorzustellen. Aber in der slowakischen Innenpolitik ist das die Parole.

Die Vier-Parteien-Koalition in Pressburg (Bratislava) ist schwer zerstritten in die Sommerpause gegangen. Eine Partei ist bereits auf Distanz gegangen. Sollte bis Ende August nicht eine Einigung gelingen, so droht eine vorzeitige Wahl oder aber eine Minderheitsregierung, die sich auf extremistische Abgeordnete im Parlament stützt.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenportät / Löwenstein, Stephan
Stephan Löwenstein
Politischer Korrespondent mit Sitz in Wien.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Sprachkurs
Lernen Sie Englisch
Kapitalanlage
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
Automarkt
Pannenhilfe und Schutz seit 1899
Gasvergleich
Gas vergleichen und sparen
Zertifikate
Ihre Weiterbildung im Compliance Management
ANZEIGE