FAZ plus ArtikelTürkei und die Emirate

In der Außenpolitik gibt Erdogan den Pragmatiker

Von Rainer Hermann, Ankara
24.11.2021
, 19:19
Man besucht einander wieder: Erdogan empfängt am Mittwoch den emiratischen Kronprinzen
Angefangen hatte sie im kurzlebigen Arabischen Frühling, nun wird die politische Eiszeit zwischen der Türkei und den Emiraten beendet. Gebracht hat die Konfrontation keiner Seite etwas.
ANZEIGE

Der Konflikt zwischen der Türkei und den Vereinigten Arabischen Emiraten war eine der großen Konstanten des Nahen Ostens der vergangenen Jahre. Die zwei Rivalen standen sich in fast allen Konflikten der Region gegenüber. Das galt vor allem für Libyen, das östliche Mittelmeer und das Horn von Afrika, aber auch für Ägypten und Tunesien.

Die Konfrontation im Kampf um Einfluss in schwachen oder gescheiterten Staaten hat die Region nicht stabilisiert, sie hat im Gegenteil die Instabilität noch befeuert. Zudem hat ihre Rivalität auch Spannungen innerhalb der EU geschürt, da Frankreich meist Partei für die Emirate ergriffen hat, während sich Deutschland und Italien eher auf die Seite der Türkei geschlagen haben.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Hermann, Rainer
Rainer Hermann
Redakteur in der Politik.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Sprachkurs
Lernen Sie Englisch
Kapitalanlage
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
Automarkt
Top-Gebrauchtwagen mit Garantie
Gasvergleich
Gas vergleichen und sparen
Zertifikate
Ihre Weiterbildung im Compliance Management
ANZEIGE