<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
FAZ plus ArtikelKampf gegen Terrororganisation

„Der IS ist noch nicht besiegt“

Von Christoph Ehrhardt, Beirut
 - 21:12
Ausschnitt aus einem Propagandavideo des Islamischen Staats im Februar.

Es geschieht am helllichten Tag. Irakische Dorfvorsteher und ihre Familien werden unter der Flagge des „Islamischen Staates“ (IS) vor laufender Kamera enthauptet. Die bestialische Tat irgendwo im Grenzgebiet der Provinzen Kirkuk und Salah al Din wird in voller Länge und ohne Schnitte gezeigt. Es handelt sich um eines der jüngeren Propagandavideos der Dschihadisten, das eine deutliche Botschaft an die Bevölkerung aussendet: „Wir sind hier – und seht her, was der irakische Staat Euch nutzt.“

Die Terrororganisation kontrolliert zwar kaum noch Territorium und steht unter militärischem Druck. Aber es gibt auch immer wieder deutliche Warnungen, nicht daran zu glauben, dass man bereits vor einem sicheren Triumph stehe. Ein Sprecher der von den Vereinigten Staaten geführten Anti-IS-Koalition stellte unlängst „in aller Deutlichkeit“ klar: „Der IS ist noch nicht besiegt.“ Mit seiner Äußerung zielte er nur auf den Kampf auf dem syrischen und irakischen Schlachtfeld.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

FAZ.NET komplett

: Neu

F.A.Z. Woche digital

F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.Z.
Christoph Ehrhardt  - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Christoph Ehrhardt
Korrespondent für die arabischen Länder mit Sitz in Beirut.
Twitter
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenISIrakBagdadTerrororganisationDollarSyrienAbu BakrUntergrund