FAZ plus ArtikelKabarettist Wolodymyr Selensky

Regiert die Ukraine bald ein Komiker?

Von Gerhard Gnauck, Warschau
26.03.2019
, 06:28
Ende März wählt die Ukraine einen neuen Präsidenten. Wenige Tage vor der Wahl führt der Kabarettist Wolodymyr Selenskyj in den Umfragen. Sein Vorteil: Er ist neu in der Politik – und präsentiert sich durchaus unkonventionell.

Die Ukraine ist in einen merkwürdigen Wahlkampf verfallen. Der mächtigste Mann des Landes, der Staatspräsident, soll am 31. März gewählt werden – doch der in den Umfragen führende Kandidat macht eigentlich fast keinen Wahlkampf. Stattdessen gibt er „Konzerte“. Zumindest steht das auf den Eintrittskarten, die vor wenigen Tagen in Kiew verkauft wurden, für 400 bis 500 Hrywnja, umgerechnet etwa 15 Euro – bei einem Durchschnittslohn von 300 Euro brutto im Land. Aber dieser Kandidat schien es wert zu sein. Der riesige Saal im „Kulturpalast Ukraina“ war, wie eine Besucherin der Veranstaltung berichtet, fast ausverkauft. Die Gäste: nach Alter und Kleidung zu urteilen, ein guter Querschnitt der Bevölkerung in der Dreimillionenstadt Kiew. Auftritt Wolodymyr Selenskyj!

Gestern Fernsehkomiker und Kabarettist, heute außerdem Präsidentschaftskandidat, und morgen? Seit Selenskyj in der Silvesternacht im Fernsehen seine Kandidatur bekanntgab, geht es aufwärts mit ihm. Noch im Januar überwand er in den Umfragen die 20-Prozent-Marke und ließ damit alle 38 Konkurrenten hinter sich, darunter vier Frauen. Kürzlich sahen ihn zwei Institute sogar bei mehr als 30 Prozent. Damit scheint klar: Der Komiker, mit seinen 41 Jahren 12 Jahre jünger als der wahlkämpfende Amtsinhaber Petro Poroschenko, kommt in die Stichwahl – die er, den Umfragen zufolge, ebenfalls gewinnen dürfte.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

F.A.Z. PLUS:

  F.A.Z. digital

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Gnauck, Gerhard
Gerhard Gnauck
Politischer Korrespondent für Polen, die Ukraine, Estland, Lettland und Litauen mit Sitz in Warschau.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot