FAZ plus ArtikelVogel und Hofreiter im Porträt

Plötzlich Königsmacher

Von Julia Löhr und Manfred Schäfers
27.09.2021
, 21:29
Anton Hofreiter verfügt über ein klares ökologisches Profil.
Wer künftig regiert, entscheiden auch diese beiden: Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter und FDP-Vize Johannes Vogel.

In den vergangenen Wochen hielt er sich im Hintergrund, jetzt wird er wieder eine tragende Rolle spielen: Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter, parteiintern nur „Toni“ genannt. Am Montag setzte er schon mal den Ton für die Gespräche mit der FDP. In einem „sehr kleinen Kreis“ würden diese geführt. „Da wird man sehen, was gibt es an Gemeinsamkeiten? Was verspricht die andere Seite, damit das klappen kann?“ Dass er sich als Teil dieses kleinen Kreises sieht, transportierte Hofreiter damit gleich mit.

Erfahrung im Sondieren hat der 51 Jahre alte Politiker. Schon im Herbst 2017, als die Gespräche für eine mögliche Jamaika-Koalition zwischen Union, Grünen und FDP liefen, war er dabei, zeigte sich in den Verhandlungspausen etwa mit FDP-Urgestein Hermann Otto Solms auf dem Balkon der Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin. Bilder, die es so in diesem Jahr möglichst nicht geben soll, wie Grünen-Parteichef Robert Habeck schon deutlich gemacht hat. Zumindest nicht, solange es noch nichts vorzuweisen gibt.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Löhr, Julia
Julia Löhr
Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.
Manfred Schäfers - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Manfred Schäfers
Wirtschaftskorrespondent in Berlin.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot