Umfrage nach TV-Duell

Union verliert, SPD gewinnt nicht

08.09.2017
, 19:36
TV-Duell-Umfrage: CDU verliert, SPD gewinnt nicht
In einer Umfrage erreicht die Union den niedrigsten Wert seit vier Monaten. Der SPD hat das TV-Duell aber trotzdem nicht viel geholfen. Gute Nachrichten gibt es für die Linkspartei.

Die Union hat nach dem TV-Duell zwischen CDU-Chefin Angela Merkel und ihrem Herausforderer Martin Schulz (SPD) der jüngsten Forsa-Umfrage zufolge verloren. CDU und CSU kommen nach dem am Freitag veröffentlichten „Stern“/RTL-Wahltrend auf zusammen 37 Prozent. Das ist ein Punkt weniger als in der Vorwoche und der niedrigste Wert seit vier Monaten. Die SPD bleibt der Erhebung zufolge bei 23 Prozent. Drittstärkste Kraft wäre nun die Linkspartei, die einen Punkt auf zehn Prozent zulegt. Die FDP gewinnt ebenfalls einen Punkt auf neun Prozent. Die AfD kommt wie in der Vorwoche auf neun Prozent. Die Grünen erreichen laut Forsa unverändert acht Prozent.

Als Regierungskoalitionen kommen damit rechnerisch nur eine Neuauflage der großen Koalition von CDU/CSU und SPD oder ein sogenanntes Jamaika-Bündnis aus Union, FDP und Grünen infrage.

Die Meinungsforscher befragten vom 4. bis 7. September insgesamt 2001 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger. Das Fernsehduell hatten sich Kanzlerin Merkel und Schulz am Sonntag geliefert.

Wahlforscher analysiert
Die großen Fehler des TV-Duells
© F.A.Z., Daniel Blum, F.A.Z., Daniel Blum
Quelle: Reuters
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot