FAZ plus ArtikelOlympia-Gastgeber China

Weltmacht auf dem Sprung

Von Daniel Leese
06.02.2022
, 18:27
Propagandaplakat aus dem Jahr 2002: „Die Kommunistische Partei Chinas steht für die fortschrittliche Orientierung der progressiven Kultur Chinas“
Warum für Xi Jinping die Zeit gekommen ist, um die Stärke der chinesischen Nation auf der Weltbühne in vollem Umfang zu entfalten. Ein Gastbeitrag.
ANZEIGE

Am 11. November 2021 verabschiedete das 6. Plenum des 19. Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas eine Resolution mit dem Titel „Über die großen Erfolge und die historischen Erfahrungen des hundertjährigen Kampfes der Partei“. Seit der Gründung der KPCh im Jahr 1921 war dies erst das dritte Mal, dass ein Parteiführer die autoritative Bewertung der Vergangenheit für notwendig erachtete.

Mao Tse-tung hatte im April 1945 erstmals eine Geschichtsresolution beschließen lassen, in welcher sein Ausnahmestatus als politischer Führer offiziell bekräftigt und seine Interpretation des Marxismus-Leninismus zur unumschränkten Leitideologie erhoben wurde. Die Resolution selbst bestand vorwiegend aus einer Einteilung der jüngeren Parteigeschichte in Phasen rechter oder linker Abweichungen vom korrekten Pfad. Geschasste Führungskader wurden harsch kritisiert, aber nicht hingerichtet. Die Resolution zementierte somit Maos Rolle als politischer und ideologischer Übervater der Partei.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Sprachkurs
Lernen Sie Englisch
Kapitalanlage
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
Automarkt
Top-Gebrauchtwagen mit Garantie
Gasvergleich
Gas vergleichen und sparen
Zertifikate
Ihre Weiterbildung im Compliance Management
ANZEIGE