FAZ plus ArtikelVernichtungslager Belzec

Der Kern des Holocausts

Von Stephan Lehnstaedt
13.03.2022
, 20:22
Die Quintessenz des deutschen Antisemitismus: Häftlinge in Zivilkleidung posieren vor Baracken auf dem Gelände des Vernichtungslagers Belzec.
Vor achtzig Jahren begann die „Aktion Reinhardt“: Innerhalb von nicht einmal zwei Jahren wurden alle Juden und Roma des Generalgouvernements im deutsch besetzten Polen ermordet. Ein Gastbeitrag.
ANZEIGE

Ein Bahngleis, perspektivisch überdimensionierte Gaskammern und Massengräber, umgeben von einem Zaun und versehen mit einem winzigen Wachturm – mehr ist nicht zu sehen auf der ersten Skizze des Vernichtungslagers Belzec, die 1945 nach einer Aussage des Überlebenden Rudolf Reder in Polen angefertigt wurde.

Die schematische Zeichnung zeigt die Traumatisierung Reders offen und bringt gleichzeitig das Wesen Belzecs auf den Punkt: eine Gaskammer mit Gleisanschluss. Sehr viel mehr war dort nicht. Und sehr viel mehr brauchte es auch nicht, um innerhalb von nicht einmal zwölf Monaten fast eine halbe Million Menschen zu ermorden.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Sprachkurs
Lernen Sie Englisch
Kapitalanlage
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
Automarkt
Top-Gebrauchtwagen mit Garantie
Gasvergleich
Gas vergleichen und sparen
Zertifikate
Ihre Weiterbildung im Compliance Management
ANZEIGE