<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
AfD Baden-Württemberg

Weidels Etappensieg

EIN KOMMENTAR Von Thomas Holl
Aktualisiert am 16.02.2020
 - 21:18
Die mächtigste Frau der AfD: Alice Weidel auf dem Parteitag in Baden-Württemberg.
Alice Weidel hat den Machtkampf in der AfD Baden-Württemberg gewonnen – vorerst. Doch wird sich der rechtsextreme Flügel dauerhaft der neuen Parteichefin unterordnen?

Nun hat die mächtigste Frau der AfD auch den wichtigsten Landesverband der Partei im Westen erobert. Ob sie ihn auch kontrollieren und vor allem befrieden kann, steht auf einem anderen Blatt. Denn der Sieg, den Alice Weidel über den Flügel-Mann Spaniel als nun alleinige AfD-Parteichefin im Südwesten errang, fiel knapp aus. Für den rechtsextremen „Flügel“ ist Weidels Triumph eine herbe Schlappe. Auch wenn man angesichts der aggressiv-rüpelhaften Rhetorik Weidels im Bundestag mit der sie Höckes Flügeltruppe mitunter noch rechts überholt, kaum glauben mag, dass sie in der AfD als stärkste Vertreterin der gemäßigten Kräfte gilt.

Sie ist weitaus einflussreicher und präsenter als ihr Mitstreiter Meuthen, der zuvor schon an der starken rechtsextremen Strömung der AfD Baden-Württemberg gescheitert war. Obwohl er wie Weidel sehr wendig nach dem Abgang der AfD-Gründer Lucke und Petry für sein politisches Überleben einen Pakt mit Rechtsextremen wie Höcke geschlossen hatte. Doch wie schon der tiefe Fall der einstigen AfD-Spitze zeigt, könnte auch der wirtschaftspolitisch Neoliberalen Weidel mittelfristig ein ähnliches Schicksal blühen. Denn der Landesverband wird schon allein durch die vom Flügel dominierte Landtagsfraktion weiter renitent bleiben. Für Höcke und die Seinen wäre die nur aufgeschobene Ergreifung der Macht in der AfD Baden-Württembergs die Erfüllung eines Traumes.

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Holl, Thomas
Thomas Holl
Redakteur in der Politik.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.