Die FAZ.NET-Nachrichten-App
Kostenlos für iOS und Android
Anzeige
Alice Weidel

AfD-Politikerin rät „Ja“-Sagern zur Rückkehr in die Türkei

Aktualisiert am 17.04.2017
 - 12:46
Alice Weidel während ihrer Rede beim beim Landesparteitag der AfD Baden-Württemberg in Sulz am Neckar, Anfang März Bild: dpa
Ein AfD-Vorstandsmitglied fordert angesichts des klaren Votums für das neue Präsidialsystem, zahlreichen in Deutschland lebenden Türken die deutschen Staatsbürgerschaft abzuerkennen - aus Zweifel an ihrer Loyalität.

Im Vorstand der rechtspopulistischen „Alternative für Deutschland“ (AfD) wird das Abstimmungsergebnis in Deutschland als Beweis für die misslungene Integration vieler Türken gewertet. „Erdogans fünfte Kolonne“ solle „dahin gehen, wo es ihnen offensichtlich am besten gefällt und wo sie auch hingehören: in die Türkei“, sagte Parteivorstandsmitglied Alice Weidel am Ostermontag.

Anzeige

Konsequent wäre es aus ihrer Sicht außerdem, den Befürwortern des Präsidialsystems die deutsche Staatsbürgerschaft abzuerkennen. Denn eine Einbürgerung dürfe nur nach einer erfolgreichen Integration erfolgen. Diese Voraussetzung sei bei den „Ja“-Sagern in erster, zweiter und dritter Generation der in Deutschland lebenden Türken aber offensichtlich nicht gegeben, sagte Weidel. Eingebürgert werden dürfe nur jemand, an dessen „Loyalität zu seiner neuen Heimat kein Zweifel besteht“.

Die Türken hatten am Sonntag nach offiziellen Angaben mit knapper Mehrheit für ein Präsidialsystem votiert, das Präsident Recep Tayyip Erdogan mehr Macht gibt. Bei den in Deutschland lebenden Türken fiel die Zustimmung zu der Verfassungsreform demnach mit 63,1 Prozent noch deutlich höher aus.

Nach Verfassungsreferendum
Nach Verfassungsreferendum: Erdogan-Anhänger feiern in Frankfurt
Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Wirtschaftswissenschaftler (m/w/d)
Bundesnetzagentur
Zum Stellenmarkt
Institutsleiter (m/w/d) in kollegialer Leitung mit dem Schwerpunkt Molekulare Diagnostik
Hahn-Schickard-Gesellschaft für angewandte Forschung e.V.
Zum Stellenmarkt
Professur (W2) für Kognitive Kybernetik, Philosophie der Kognitionswissenschaften und Grundlagen der Informationstechnik
Hochschule Offenburg
Zum Stellenmarkt
Buchhalter (m/w/d)
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG GmbH
Zum Stellenmarkt
Verlagsangebot
Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
Jetzt in Pflegeimmobilien investieren
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Zur Immobilienbewertung
Lernen Sie Französisch.
Jetzt gratis testen
Verbessern Sie Ihr Englisch.
Jetzt gratis testen
Lernen Sie Spanisch.
Jetzt gratis testen
Anzeige