Die FAZ.NET-Nachrichten-App
Kostenlos für iOS und Android
Anzeige
Angriff auf Flüchtlinge

Gruppe von Deutschen hetzt Hunde auf zwei Eritreer

Aktualisiert am 20.04.2018
 - 08:53
Flüchtlinge sind in Mecklenburg-Vorpommern Opfer einer besonders brutalen Attacke geworden. Die beiden Männer wurden von einer Gruppe Deutscher mit Hunden gehetzt und geschlagen.

Ein Gruppe von Deutschen hat in Mecklenburg-Vorpommern zwei vorbeikommenden Eritreern zunächst Hunde hinterhergehetzt und sie dann noch geschlagen. Die beiden Eritreer erlitten leichte Verletzungen, wie die Polizei nach dem Angriff am Donnerstagabend in Friedland mitteilte. Als die beiden Männer mit Fahrrädern an der betrunkenen Sechsergruppe vorbeifuhren, sollen die Tatverdächtigen ihnen zwei Hunde hinterhergehetzt haben.

Drei Männer und eine Frau aus der Gruppe rannten den Opfern ebenfalls hinterher. Zwei von ihnen sollen den Männern dann mehrmals gegen die Köpfe geschlagen haben. Einer der beiden Schläger nahm im Anschluss die Fahrräder und schmiss diese in einen Teich. Auch als die Polizei schon vor Ort war, beleidigten einige aus der Gruppe die Eritreer rassistisch.

Seehofer zu Flüchtlingen
Besonders Schutzbedürftige werden aufgenommen

Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Leitung Geschäftsbereich Recht, Compliance & Risikomanagement, Kassenverhandlungen (m/w/d)
Universitätsmedizin Greifswald
Zum Stellenmarkt
Finance Director (m/w/d)
über Fricke Finance & Legal
Zum Stellenmarkt
Group Finance Controller (m/f/d)
RTL Group GmbH
Zum Stellenmarkt
Sachbearbeiter Disposition/Zustellung (m/w/d)
Medienservice GmbH & Co. KG
Zum Stellenmarkt
Verlagsangebot
Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
Jetzt in Pflegeimmobilien investieren
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Zur Immobilienbewertung
Lernen Sie Französisch.
Jetzt gratis testen
Verbessern Sie Ihr Englisch.
Jetzt gratis testen
Lernen Sie Spanisch.
Jetzt gratis testen
Anzeige