FAZ plus ArtikelBaerbock oder Habeck

Wer kann besser Kanzler?

Von Helene Bubrowski, Berlin
16.04.2021
, 11:38
Am Montag verkünden die Grünen, wen sie ins Rennen um das Kanzleramt schicken. Wer sich durchsetzt, ist offen. Beide Kandidaten haben Schwächen.

Thomas de Maizière müsste es wissen. 28 Jahre war er in Regierungsverantwortung, zwölf Jahre davon als Mitglied der Bundesregierung: Chef des Bundeskanzleramt, Bundesinnenminister und Verteidigungsminister. In der Finanzkrise, Eurokrise, Flüchtlingskrise saß er am Kabinettstisch. Manches ist geglückt, anderes hätte besser laufen können. In der Rückschau auf diese Zeit hat de Maizière Regeln, Prinzipien und Maßstäbe für gutes Regieren formuliert. Die kann man sich mal anschauen, wenn man regieren will, auch wenn man Grüner ist.

Zum 75. Geburtstag der CDU haben die Parteivorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck geschrieben, sie hätten deren „Selbstverständnis im Umgang mit politischer Macht heimlich doch bewundert“. In Sachen Machtwillen haben die Grünen von der CDU gelernt: Die Klärung der K-Frage läuft bei ihnen viel professioneller als in der Union.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Helene Bubrowski - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Helene Bubrowski
Politische Korrespondentin in Berlin.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot