FAZ plus ArtikelBeschämende Impfbilanz

Das Haus, das Verrückte macht

EIN KOMMENTAR Von Kim Björn Becker
14.04.2021
, 06:40
Die deutsche Impfbilanz ist beschämend, die Kampagne kommt viel langsamer voran als es nötig wäre. Aber die Politiker stört ihr Unvermögen offenbar noch nicht einmal. Darin liegt der eigentliche Affront.

Um zu beweisen, dass beide keine Götter sind, stellt der römische Kaiser den Galliern Asterix und Obelix eine Reihe unmöglicher Aufgaben. Eine davon besteht darin, in der Präfektur Roms den Passierschein A38 zu beschaffen. Für diese „Formalität verwaltungstechnischer Art“ braucht es eine Reihe von Formularen, die an unterschiedlichen Schaltern mit jeweils wechselnden Öffnungszeiten beantragt werden können. Mittendrin lässt Obelix sich auf den Boden fallen und seufzt: „Hier kommen wir nie mehr raus.“

Ausweglosigkeit ist für viele auch das Gefühl dieser Zeit, sie ist so etwas wie ein Leitmotiv der Corona-Pandemie. Die lehrt seit Monaten, dass auf jede gute Nachricht mindestens eine schlechte folgt, wie die Debatte über die Nebenwirkungen des Impfstoffs von Johnson & Johnson wieder einmal zeigt.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Becker, Kim Björn
Kim Björn Becker
Redakteur in der Politik.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot