FAZ plus ArtikelOrdnungsamt auf Kontrolle

„3 G? Das gilt ab 22 Uhr, oder?“

Von Anna Schiller
23.11.2021
, 17:50
Hier gilt 2 G: In der Bar Old Fashioned in Frankfurt werden Impfnachweise am Eingang kontrolliert
Chaos bei den Impfnachweisen, Personalmangel und fehlende Anerkennung: Die Ordnungsämter kommen bei der Überprüfung der Corona-Maßnahmen in der Gastronomie an ihre Grenzen. Das hat auch die Politik erkannt.
ANZEIGE

„Guten Abend, Ordnungsamt!“ Zwei Mitarbeiter der Frankfurter Stadtpolizei stehen breitbeinig im grellen Licht einer Trinkhalle. Sie erkundigen sich beim Wirt, ob bei ihm 2 G oder 3 G gilt. „3 G? Das gilt ab 22 Uhr, oder?“, fragt er aufgeregt zurück. Die beiden erklären ihm, dass er gemäß der derzeitigen Gesetzeslage als Gaststättenbetreiber selbst entscheiden könne, ob er 2 G oder 3 G anwende – ob also nur Geimpfte und Genesene oder auch Getestete Zugang haben.

Und dass er Hinweisschilder anbringen müsse, damit Gäste schon vor dem Reingehen sehen könnten, welches Pandemiekonzept bei ihm gilt. Für den fehlenden Hinweis könnte ihm ein Bußgeld drohen. Doch mit Aufklärung erreiche man mehr als mit Strafen, sagen die Mitarbeiter der Stadtpolizei. Ob die Inhaber ihre Hinweise umsetzten, müssten sie später natürlich noch einmal überprüfen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Schiller, Anna
Anna Schiller
Volontärin.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Sprachkurs
Lernen Sie Englisch
Kapitalanlage
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
Automarkt
Top-Gebrauchtwagen mit Garantie
ANZEIGE