FAZ plus ArtikelCorona-Proteste

Maskenlos durch die Nacht?

EIN KOMMENTAR Von Rüdiger Soldt
10.04.2021
, 08:07
Weder alternativlos noch friedlich: Tausende Demonstranten, die mitunter auch zu Gewalt griffen, hätte man stoppen müssen. Was aus dem Stuttgarter Osterchaos zu lernen wäre.

Vor einer Woche marschierten 15.000 Protestierer durch Stuttgart. Der Schlachtruf, mit dem sie gegen die Pandemiepolitik zu Felde zogen, lautete „Maskenlos durch die Nacht“. Was als Demonstration angekündigt war, wurde binnen kurzem zu einem enthemmten Infektions-Happening.

Zwei Aussagen verantwortlicher Politiker über die aus dem Ruder gelaufene „Querdenker“-Demonstration machen hellhörig: Rechtfertigend hieß es nachträglich, die Zulassung der Aufmärsche sei „alternativlos“ gewesen. Und immerhin seien sie „friedlich“ verlaufen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Soldt, Rüdiger
Rüdiger Soldt
Politischer Korrespondent in Baden-Württemberg.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot