FAZ plus ArtikelCoronavirus in Deutschland

Alles schlimm, weiter so!

Von Kim Björn Becker
24.01.2022
, 07:47
Volle Klassenzimmer, wenig Abstand: So wie im vergangenen Sommer sieht es auch jetzt in vielen Schulen in Deutschland aus.
Sichtbarkeit der Bildbeschreibung wechseln
Der Expertenrat der Bundesregierung warnt vor ­steigenden Corona-Zahlen, vor allem Kinder und Jugendliche stecken sich derzeit an. Neue Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie werden jedoch nicht empfohlen. Warum?
ANZEIGE

An Warnungen haben die Mitglieder des Expertenrats der Bundesregierung zur Corona-Pandemie bisher nicht gespart. Der Schutz vor einer Ansteckung mit der Omikron­-Variante durch Impfung oder Genesung sei „herabgesetzt“, schrieben sie zum Beispiel in der ersten von zwei Stellungnahmen, die das Gremium am Wochenende ver­öffentlicht hat. Und sie beließen es nicht bei dieser Feststellung. Die Fachleute erwarten demnach steigende Sieben-Tage-­Inzidenzen, die regional Werte von „mehreren Tausend“ Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen können.

Bundesweit gab das Robert-Koch-Institut (RKI) die Inzidenz am Montag mit 840,3 an. Vor allem bei den über 50-Jährigen warnte das Gremium vor einer „zu großen Impflücke“ und befürchtete, dass demnächst „sehr viele Krankenhausaufnahmen zu erwarten“ sind.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Becker, Kim Björn
Kim Björn Becker
Redakteur in der Politik.
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Sprachkurs
Lernen Sie Englisch
Kapitalanlage
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
ANZEIGE