FAZ plus ArtikelNach Wahl des CDU-Vorsitzenden

Die Merzianer sind jetzt für Laschet

Von Frank Pergande, Berlin
24.01.2021
, 18:45
In der CDU glaubt niemand, dass die Wahlniederlage von Friedrich Merz die Partei ernsthaft spalten könnte. Aber jetzt sind die Merz-Anhänger selbst gespalten.

Unfreiwillig rückte Hans-Werner Adams für kurze Zeit ins Rampenlicht auf dem digitalen CDU-Wahlparteitag am vergangenen Wochenende. Als die drei Kandidaten für den Parteivorsitz, Armin Laschet, Friedrich Merz, Norbert Röttgen, befragt werden konnten, meldete er sich zu Wort. Man sah ihn auf den Bildschirmen, hörte ihn aber nicht.

Woran es lag, ist noch nicht geklärt, irgendein technischer Defekt. Aber weil das so schiefging, soll Adams hier das erste Wort bekommen. Was sagt der Kommunalpolitiker aus Sinzig in Rheinland-Pfalz dazu, dass Friedrich Merz zum zweiten Mal so knapp verloren hat? Droht deswegen eine Spaltung der Partei? Eine Austrittswelle?

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Pergande, Frank
Frank Pergande
Politischer Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot