<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
Medienschelte

Seine Hoheit Friedrich Merz

EIN KOMMENTAR Von Berthold Kohler
Aktualisiert am 17.02.2020
 - 19:11
Will die Deutungshoheit behalten: Friedrich Merz
Eine schöne Machtverschiebung? Politiker behalten auch in den Sozialen Medien nicht die Deutungshoheit über das Gesagte.

Man kann auch und gerade als Journalist verstehen, dass Politiker gerne die „Deutungshoheit“ über das behalten (würden), was sie gesagt haben. Nicht jede Interpretation wird der vorausgegangenen Äußerung gerecht. Manche Deutungen gefallen Politikern aber auch deswegen nicht, weil sie schlicht zutreffen.

Friedrich Merz hat das alles schon erlebt. Nun freut er sich, dass er die traditionellen Medien zur Verbreitung seiner Botschaften nicht mehr brauche („Das ist das Schöne“), sondern sich über die Social-Media-Kanäle direkt an sein Publikum wenden könne. Oder sollte das eine Fehldeutung sein? Merz sprach, ohne dabei eine Narrenkappe aufgehabt zu haben, von einer „richtigen Machtverschiebung“. Die Deutungshoheit über das Gesagte zu behalten sei „die gute Nachricht der Digitalisierung“.

Doch wartet sie auch mit einer schlechten Nachricht für Merz auf: Die Leute, die er über die neuen Kanäle erreicht, nehmen ebenfalls nicht einfach brav zur Kenntnis, was ein Politiker gesagt, aber nie so gemeint hat, zum Beispiel über das „Gesindel“ von der AfD. In den Sozialen Medien wird erst recht gedeutet, dass sich die Aussagen biegen, und zwar nicht nur von YouTubern wie Rezo („Die Zerstörung der CDU“). Die CDU wusste bisher noch nicht so recht mit der Deutungsanarchie im Netz umzugehen. Nun will einer ihr Vorsitzender werden, der weiß, wie man das „gut und richtig“ macht. Also etwa so wie Trump? Diese Fehldeutung überlassen wir den Sozialen Medien.

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Kohler, Berthold
Berthold Kohler
Herausgeber.
  Zur Startseite

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.