FAZ plus ArtikelDeutsche Coronapolitik

Auf dünnem Eis

EIN KOMMENTAR Von Jasper von Altenbockum
24.04.2020
, 13:50
Weiß er, wo es langgeht? Markus Söder, der bayerische Ministerpräsident
Warum ist auf einmal Söder populär, Laschet aber nicht? Warum der starke Staat, der liberale aber nicht? Das eine vermittelt so trügerische Sicherheit wie das andere.
ANZEIGE

Innerhalb kurzer Zeit haben sich die Vorstellungen vieler Bürger über die Güte ihrer Politiker verändert. Plötzlich sind nicht mehr die libertären Lichtgestalten gefragt, sondern die gestandenen Figuren, die ein Gefühl von Sicherheit vermitteln. Nicht mehr die debattenfreudigen Unterhaltungskünstler genießen politisches Vertrauen, sondern die Tatmenschen, die Schutz bieten. Mit anderen Worten: Nicht die Grünen sind am Drücker, sondern CDU und CSU, nicht Robert Habeck, sondern Angela Merkel. Aber auch: nicht Armin Laschet, sondern Markus Söder.

ANZEIGE

Vor allem dieses letzte Gegensatzpaar ist im Zusammenhang mit der Corona-Krise interessant. Denn Laschet und Söder liegen in dem, was sie tun, nicht weit auseinander – der Streit zwischen beiden dreht sich auch um Inhalte, aber doch viel mehr um Stilfragen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Altenbockum, Jasper von (kum.)
Jasper von Altenbockum
Verantwortlicher Redakteur für Innenpolitik.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE