FAZ plus ArtikelMaskenaffäre der CDU

Aufarbeitung mit Lücken

Von Rüdiger Soldt, Mannheim
20.10.2021
, 19:11
Nikolas Löbel 2019 im Bundestag
Die Mannheimer CDU hat versprochen, die Affären ihres früheren Vorsitzenden Nikolas Löbel aufzuarbeiten. Doch der Bericht weist Leerstellen auf – wer ihn lesen will, muss eine Verschwiegenheitserklärung unterschreiben.
ANZEIGE

Seit drei Wochen befindet sich die Mannheimer CDU in einem neuen Stimmungstief. Mitglieder schimpfen über die „Verschleierungstaktik“ des Landesverbandes und nennen die Bemühungen zur Aufklärung der Masken- und Finanzaffäre ihres Anfang des Jahres zurückgetretenen Kreisvorsitzenden Nikolas Löbel „Zeitdiebstahl“.

ANZEIGE

In der baden-württembergischen CDU scheint der Aufklärungsprozess von Löbels Fehlleistungen tatsächlich ins Stocken geraten zu sein. Die CDU stellte kürzlich zwar den Abschlussbericht einer von ihr beauftragten Wirtschaftsprüfer-Kanzlei vor – doch innerhalb des Landesverbands und der Mannheimer CDU wird die Kritik an der Art der Aufarbeitung immer lauter.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Soldt, Rüdiger
Rüdiger Soldt
Politischer Korrespondent in Baden-Württemberg.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE