FAZ plus ArtikelMaßnahmen gegen Corona

Das Problem mit dem Lockdown

Von Justus Bender und Morten Freidel
23.01.2021
, 18:02
In Museen, Friseursalons oder Fußballstadien steckt sich kaum jemand mit Corona an. Trotzdem bleibt alles zu. Was haben die Ministerpräsidenten gegen gezielte Maßnahmen?

Der Lockdown ist nicht überall sinnvoll, das sagen Wissenschaftler und Gesundheitspolitiker. Große Kaufhäuser zum Beispiel müssten nicht geschlossen sein. Ihre Räume sind groß, die Belüftung stark, die Leute tragen Masken, halten Abstand, reden wenig.

Kai Nagel, ein Physiker von der Technischen Universität Berlin, der mit Modellrechnungen die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten berät, sagt: „Unsere Modelle bestätigen, dass man ein großes Kaufhaus mit mechanischer Lüftung und deutlich reduzierter Personendichte öffnen könnte, ohne dass sich dies auf das Infektionsgeschehen spürbar auswirken würde.“

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Bender, Justus
Justus Bender
Redakteur in der Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
Twitter
Autorenporträt / Freidel, Morten
Morten Freidel
Redakteur in der Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot