FAZ plus ArtikelOmid Nouripour

Wir da oben, wir da unten

Von Friederike Haupt
26.01.2022
, 15:58
„Wir müssen alles tun, um zu liefern“: Omid Nouripour will vermitteln zwischen Grünen in der Regierung und an der Basis.
Sichtbarkeit der Bildbeschreibung wechseln
Der Hesse Nouripour will neuer Chef der Grünen werden – und dafür sorgen, dass Minister und Mitglieder sich nicht auseinanderleben.
ANZEIGE

Omid Nouripour kann eine Kalaschnikow auseinanderbauen. Das ist ungewöhnlich für einen Mann, der Vorsitzender der Grünen werden will. Ungewöhnlich für einen Mann, der eine Kalaschnikow auseinanderbauen kann, ist wiederum, dass Nouripour die Waffe, einmal zerlegt, nicht wieder zusammenkriegt. Beides hängt aber zusammen. Nouripour wurde in Teheran geboren, 1975 war das, und ging dort auch zur Schule. Von der sechsten Klasse an hatten die Jungs Militärkunde. Da lernten sie, wie ein Sturmgewehr funktioniert, und fuhren auf Klassenfahrt an die Front. Aus den Jungen sollten Männer werden, die töten konnten. Aus Nouripour aber wurde ein anderer. Als er dreizehn war, verließ seine Familie Iran. Schluss mit Kalaschnikows, Giftgas und Tod. Neuanfang in Frankfurt am Main.

Aber nur weil man neu anfängt, ist das Alte ja noch nicht weg. Darum erzählt Nouripour heute noch von der Kalaschnikow. Zum Beispiel wenn er mit Schülern spricht. Er sagt ihnen, wie toll er und die andere Jungs in Teheran die Waffen fanden und dass sie stolz gewesen waren, an die Front zu dürfen. Sie empfanden es als Zeichen der Wertschätzung. So funktioniert Gehirnwäsche, sagt Nouripour den Schülern.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Sprachkurs
Lernen Sie Englisch
Kapitalanlage
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
ANZEIGE