Großeinsatz in Bremen

Rechte ziehen mit Fackeln über Uni-Campus

19.06.2016
, 07:17
Brennende Fackeln und Pyrotechnik: Die Bremer Polizei rückt mit einem Großaufgebot an und nimmt am Samstagabend mehr als 40 Vermummte aus der rechten Szene vorübergehend fest.
ANZEIGE

Dutzende Vermummte aus der rechten Szene haben in Bremen einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Sie zogen am Samstagabend über den Campus der Universität und brannten Fackeln und Pyrotechnik ab. Außerdem verteilten sie Aufkleber mit der Aufschrift „Fuck Antifa“, teilte die Polizei mit.

Die Beamten beendeten den Aufzug und nahmen 43 Männer und Frauen in Gewahrsam. Verletzt wurde niemand. Der für politische Delikte zuständige Staatsschutz übernahm die Ermittlungen.

Nach der Feststellung der Identität wurden alle Personen noch am Abend wieder auf freien Fuß gesetzt, berichtet die Zeitung „Weser-Kurier“. Den Beteiligten aus Bremen seien Gefährderansprachen gehalten worden, gegen die Auswärtigen seien Betretungsverbote für die Stadt Bremen ausgesprochen worden.

ANZEIGE
Quelle: bard./dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Sprachkurs
Lernen Sie Englisch
Kapitalanlage
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
Automarkt
Top-Gebrauchtwagen mit Garantie
ANZEIGE