Linksfraktion

Wagenknecht und Bartsch lösen Gysi ab

13.10.2015
, 14:53
Gregor Gysi, bisheriger Fraktionsvorsitzender der Linkspartei im Bundestag, und Sahra Wagenknecht unterhalten sich am 13.Oktober 2015 bei der Fraktionssitzung der Partei vor der Wahl einer neuen Fraktionsführung im Deutschen Bundestag in Berlin.
Zwei Jahrzehnte prägte Gregor Gysi erst das Gesicht der PDS, später der Linkspartei. Nun führt eine Doppelspitze aus seinem Vertrauten Dietmar Bartsch und seiner früheren Widersacherin Sahra Wagenknecht die Bundestagsfraktion.
ANZEIGE

Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch sind die neuen Vorsitzenden der Linksfraktion im Bundestag. Die Abgeordneten der stärksten Oppositionskraft wählten die beiden am Dienstag mit großer Mehrheit als Nachfolger von Gregor Gysi, der nach zehn Jahren abtritt. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Dienstag von Teilnehmern der Fraktionssitzung. Wagenknecht erhielt 78,3 Prozent der Stimmen, Bartsch 91,6 Prozent.

ANZEIGE

Die 46 Jahre alte Wagenknecht gilt als Wortführerin des linken Parteiflügels, der auf einen strammen Oppositionskurs der Linkspartei setzt. Der 57 Jahre alte Bartsch zählt zu den gemäßigten Reformern, die zum größten Teil aus Ostdeutschland stammen und eine rot-rot-grüne Koalition auf Bundesebene anstreben.

Gysi war seit 1990 insgesamt 20 Jahre Chef der Abgeordneten seiner Partei im Bundestag. Nur zwischen 2000 und 2005 gab es eine Pause, in der der heute 67 Jahre alte Berliner Wirtschaftssenator in der Hauptstadt war und dann für drei Jahre ganz aus der Politik ausstieg.

Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE