Umfrage

AfD erstmals drittstärkste Partei

17.11.2015
, 08:59
Frauke Petry, Bundesvorsitzende der AfD, und ihre Partei profitieren weiter von der Flüchtlingskrise.
Die Alternative für Deutschland profitiert weiter von ihrem Anti-Asyl-Kurs. Einer neuen Umfrage zufolge würde sie bei Bundestagswahlen auf dem dritten Platz landen.
ANZEIGE

Die Alternative für Deutschland ist in einer Umfrage erstmals zur drittstärksten Partei hinter Union und SPD aufgerückt. Im INSA-Meinungstrend für die „Bild“-Zeitung legt die rechtskonservative AfD um 0,5 Punkte auf 10,5 Prozent zu.

ANZEIGE

Die AfD profitiert in Umfragen vor allem von ihrem Anti-Asyl-Kurs. Linkspartei (-1) und Grüne (unverändert) kommen auf 10 Prozent.CDU/CSU verbessern sich im Vergleich zur Vorwoche um einen Punkt auf 35 Prozent.

INSA-Chef Hermann Binkert sagte „Bild“, bei außerordentlichen Krisen und Schocks wie den Anschlägen von Paris würden die Wähler immer „zur führenden Regierungspartei“ tendieren. Der Koalitionspartner SPD verliert einen halben Punkt auf 23,5 Prozent.

Quelle: spo./dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE