FAZ plus ArtikelLandtagswahl im Nordosten

Für Manuela Schwesig läuft es gut

Von Matthias Wyssuwa, Hamburg
26.08.2021
, 19:58
Manuela Schwesig beim Wahlkampf am 18. August in Brüel
Bei der Landtagswahl am 26. September muss sich Manuela Schwesig zum ersten Mal als Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern behaupten. Eine Umfrage prophezeit ihr einen Triumph.
ANZEIGE

Es war ein stürmischer Tag, als Manuela Schwesig vor wenigen Wochen auf dem Stralsunder Marktplatz von Olaf Scholz (beide SPD) schwärmte. Mitten in dem Wahlkreis, den zuletzt stets Kanzlerin Angela Merkel (CDU) direkt gewonnen hatte. Schwesig sprach von norddeutscher Heimatverbundenheit und davon, dass sie als Ministerpräsidentin und frühere Ministerin sehr gut einschätzen könne, was ein Kanzler mitbringen müsse. Scholz habe als Einziger der Kandidaten bewiesen, dass er es könne.

ANZEIGE

Auf dem mäßig gefüllten Marktplatz gab es höflichen Applaus, auch als Scholz ans Mikrofon trat. Damals galt er noch als Außenseiter, Schwesig für ihre Landtagswahl immerhin als Favoritin. Gut vier Wochen später sieht es aber so aus, als ob auf der Bühne womöglich doch gleich zwei sozialdemokratische Gewinner gestanden haben: Scholz ist im Bund plötzlich auf Augenhöhe mit der Union – und im Nordosten könnte Schwesig laut einer neuen Umfrage sogar vor einem Triumph stehen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

: Wir feiern 3 Jahre F+

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Matthias Wyssuwa - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Matthias Wyssuwa
Politischer Korrespondent für Norddeutschland und Skandinavien mit Sitz in Hamburg.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE