Die FAZ.NET-Nachrichten-App
Kostenlos für iOS und Android
Militante Klimaschützer

Je mehr Angst, desto besser

Von Justus Bender
19.02.2022
, 16:27
Aktivisten der Gruppe „Aufstand der letzten Generation“ auf der Fahrbahn der Autobahn 100 vor der Ausfahrt Beusselstrasse Anfang Februar in Berlin Bild: dpa
Der Ton unter den Klimaaktivisten wird radikaler. Eine Gruppe erwägt nun, Häfen und Flughäfen zu blockieren – auch Sabotageakte oder Zerstörungen von Industrieanlagen könnten ein Mittel sein. Sie sagen: Es geht um Leben und Tod.

Neulich saß ein zwölf Jahre altes Mädchen namens Lilli auf einer Ausfahrtsstraße der Autobahn 100 in Berlin. Es war Montagmorgen, der Asphalt war sehr kalt, aber Lilli hatte keine Angst, obwohl sie um diese Uhrzeit in der Schule sitzen müsste. Nun saß sie dafür hier, mit einer Warnweste und einem Dutzend anderer Klimaschützer neben sich, damit der Rückstau die ganze Autobahn blockiert. Manche der Autofahrer verloren die Fassung. Es war Berufsverkehr, sie hatten Termine, der Klimawandel war um diese Uhrzeit nicht ihr Hauptproblem. Einer stieg aus, baute sich vor Lilli auf und brüllte: „Ich hab Kinder, die zur Schule müssen. Ihr macht hier frei. Ansonsten flippe ich hier richtig aus.“ Er erklärte, dass er behinderte Kinder fahre und dringend weitermüsse. „Ansonsten fahr ich euch hier um! Das kann nicht wahr sein!“

Ein anderer zerrte einen der Klimaschützer am Schlafittchen über den Asphalt. Die Leute fuhren ganz nah an die Blockierer heran, als überlegten sie, Gas zu geben. Die Polizei kam. Und mittendrin: Lilli. Ein Kind, das illegal eine Straße blockiert, das war etwas ganz Neues. „Es war frustrierend für sie, angeschrien zu werden und nicht zurückzuschreien“, sagt ihre Mutter, Lena Schiller. In der Pressemitteilung der Gruppe „Aufstand der letzten Generation“ stand über Lilli: „Sie war davor bei Fridays for Future aktiv. Doch das habe zu wenig gebracht. Es brauche, so Lilli, jetzt Blockaden, um endlich ‚wirklich etwas zu verändern‘“.

Quelle: F.A.S.
Justus Bender
Redakteur in der Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat 417 Tarifrecht
MINISTERIUM DER FINANZEN RHEINLAND-PFALZ
Geschäftsführer Vertrieb (w/m/d)
Tups & Tups Management Consultants
SAP-CO Prozess- und Projektmanager (m/w/d)
Hoffmann SE
Buchhalter*In (w/m/d)
POOLgroup GmbH
Verlagsangebot
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Lernen Sie Englisch
Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen mit Garantie
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
Ihre Weiterbildung im Compliance Management